Home > Law > Jurisprudence & general issues > Law & society > Rechtssysteme der Zivilgesetzbuecher
11%
Rechtssysteme der Zivilgesetzbuecher

Rechtssysteme der Zivilgesetzbuecher


  • Gray Star
  • Gray Star
  • Gray Star
  • Gray Star
  • Gray Star



Out of Stock


Notify me when this book is in stock
About the Book

Die Wandlungen des Privatrechts beginnen mit einer personenrechtlichen Fundamentierung des burgerlichen Rechts, zuerst mit der Unterscheidung von Person und Personlichkeit, bes. im Sinne von -personnalite- nach franzosischem Recht. Hervor treten die angeborenen Rechte nach osterreichischem Recht. Die juristische Person wird am Beispiel des -Vereins und der Stiftung- nach dem deutschen BGB ersichtlich. In den Rahmen des allgemeinen Personenrechts werden der rechtswidrige Angriff gegen den Menschen und seine Verteidigung unter dem Gesichtspunkt der Notwehr einbezogen. Systematischer Gesichtspunkt ist der Personenschutz im Sinne des Deliktsrechts, das der Verfasser aus dem Schuldrecht in das Personenrecht hinuberziehen will. Ein Nachtrag zum Personenrecht behandelt familienrechtliche Vertrage des englischen Rechts, womit angedeutet werden soll, dass das Familienrecht in Zukunft zum Personenrecht gehort. Der zweite Teil -Vertragsrecht- breitet die Zivilgesetzbucher und in ihrem Rahmen die Lebensordnung des Menschen aus. In systematische Erscheinung treten Schuldvertragstypen, wie z.B. Kauf-, Darlehens- und Gesellschaftsvertrage. Der dritte Teil behandelt unter dem Gesichtspunkt des Eigentums das Vermogen besonders im Erbfall. Im Vordergrund steht das Erbrecht nach osterreichischem Recht mit der Besonderheit der Einantwortung. In diesem Rahmen fugt sich das Eheguterrecht nach deutschen BGB ein, insbesondere die Zugewinngemeinschaft. Der vierte Teil steht unter der Uberschrift -Sachenrecht-, das der Verfasser durch die Bezeichnung -Eigentumsrecht- ersetzen will. Am Ende steht die zweite Kodifikationswelle (schweiz. ZGB, ital. Codice civile, Portu. Codigo civil)."
About the Author: Der Autor: Hermann Eichler wurde 1907 geboren. Nach dem Studium der Rechtswissenschaften (in Heidelberg und Berlin) legte er im Jahre 1929 die erste und 1933 die zweite juristische Staatsprufung ab. Promotion und Habilitation von 1930 bis 1935. Ordinarius in Nurnberg-Erlangen (1944) und Linz (1967). Fachgebiete: Rechtsgeschichte (deutsch), Burgerliches Recht und Handelsrecht."


Best Sellers



Product Details
  • ISBN-13: 9783631455845
  • Publisher: Peter Lang Gmbh, Internationaler Verlag Der Wissenschaften
  • Publisher Imprint: Peter Lang Gmbh, Internationaler Verlag Der Wissenschaften
  • Height: 210 mm
  • No of Pages: 144
  • Series Title: Europaeische Hochschulschriften / European University Studie
  • Width: 148 mm
  • ISBN-10: 3631455844
  • Publisher Date: 01 Mar 1993
  • Binding: Paperback
  • Language: German
  • Returnable: N
  • Weight: 110 gr


Similar Products


Write A Review
Write your own book review for Rechtssysteme der Zivilgesetzbuecher
  • Gray Star
  • Gray Star
  • Gray Star
  • Gray Star
  • Gray Star


 

 

Top Reviews
Be the first to write a review on this book Rechtssysteme der Zivilgesetzbuecher

New Arrivals



Inspired by your browsing history